Home / Prävention / Winterschwimmen – Risiken und Tipps

 

Ins kalte Wasser eintauchen braucht Überwindung. Doch es lohnt sich: Winterschwimmen kann bei guter Gesundheit positive Effekte haben. Der Trend ist deutlich spürbar. Immer mehr Menschen wagen die Abkühlung über den Winter.

Was gilt es zu beachten?

Beim Winterschwimmen gilt es folgende sechs Punkte zu beachten, damit man die Risiken und Gefahren minimieren kann.

Wer sollte darauf verzichten?

Personen mit Herz-Kreislaufstörungen und Blutdruck-Problemen sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Sie sollten in jedem Fall auf das Winterschwimmen verzichten.

Allgemein gilt: Nur wer gesund ist und sich fit fühlt, sollte ins kalte Wasser steigen.

Bei Kindern ist ebenfalls Vorsicht geboten: Sie unterkühlen deutlich schneller als erwachsene Personen.

Wie reagiert der Körper auf das kalte Wasser?

Das Eintauchen ins kalte Wasser schockt den Körper. Er schüttet Adrenalin und andere Stresshormone aus, auf diese Weise mobilisiert er alle seine Kräfte. Um den Wärmeverlust so weit wie möglich zu unterbinden, fährt er die Durchblutung der Haut und der Arme und Beine zurück. Das Blut wird in die Körpermitte geleitet, um die lebenswichtigen Organe vor der Kälte zu schützen.

Deshalb werden auch immer zuerst Hände und Füsse kalt und schwerfälliger. Die Motorik wird eingeschränkt, was einen direkten Einfluss auf unsere Schwimmfähigkeit zur Folge hat.

Zusätzlich erhöht der Körper mittels Bewegung (Zittern der Muskeln) die Wärmeproduktion. Dadurch weiten sich die Blutgefässe und das Blut zirkuliert besser. Bei einer stärkeren Auskühlung kommt es dagegen zu einer Verlangsamung von Puls und Atmung sowie zu Schläfrigkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit.

Ist Winterschwimmen gesund?

Es ist wissenschaftlich nicht abschliessend belegt, dass es gesund ist für den Körper oder gar das Immunsystem stärkt. Die Herausforderung und die eintretende Euphorie laden jedoch zum Winterschwimmen ein. Die Durchblutung wird gefördert und man fühlt sich danach wacher, präsenter und vitaler. Ausserdem sagt man dem Winterschwimmen gar eine gewisse antidepressive Wirkung nach.

Wir helfen gerne weiter

Wenn du Fragen hast, unsicher bist oder Winterschwimmen einmal in einem gesicherten Rahmen ausprobieren möchtest, kannst du uns gerne via online Kontaktformular kontaktieren.

Wir beantworten gerne deine Fragen und helfen dir weiter.

Weiterführende Informationen

 
 

Unsere Trainingszeiten

Aktivgruppe
Mittwoch 19:30-21:00

Jugendgruppe
Donnerstag 18:30-19:30
Donnerstag 19:30-20:30

 
Concordia Sponsoring
 

Newsletter abonnieren

Loading